Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Logo mit Hintergrund

Weiteres

Login für Redakteure

Wie kann ich mich engagieren?

Es gibt viele Möglichkeiten etwas an Deiner Uni zu ändern und für Deine Kommilitonen zu tun. Zum einen sind da natürlich die studentischen Gremien und die der Uni. Darüber hinaus kannst Du deinem Fachschaftsrat aber auch bei einzelnen Veranstaltungen unter die Arme greifen oder beim Erstsemesterinfoheft mitwirken. Im Folgenden wollen wir Dir einen Überblick über diese Tätigkeitsfelder geben.

Fachschaftsrat (FSR)

Ein Fachschaftsrat engagiert sich für die Interessen der Studenten seines Fachbereichs, also der Fachschaft. An der Martin-Luther-Universität gibt es 17 Fachschaftsräte, die sich aus je 7 bis 15 Studenten einer Fachschaft zusammensetzen und sich um die Probleme der Studenten an den Instituten kümmern. Sie sind auch Bindeglied zwischen den Studierenden und den Professoren und Mitarbeitern. Die meisten Fachschaftsräte organisieren auch Informationsveranstaltungen und Feiern, welche zum Großteil auch für die Studierenden anderer Fachrichtungen zugänglich sind.
Der Fachschaftsrat Mathematik/Informatik, das sind wir. Unser Anliegen ist es, das Studieren am Institut für Mathematik und für Informatik zu erleichtern und den Studenten bei Problemen zu helfen. Mehr zur Arbeit des FSRs findest du hier.


Studierendenrat (StuRa)

Der StuRa, ist ein studentisches Gremium und kümmert sich um die Belange der gesamte Studierendenschaft. Er tagt alle 2 Wochen für einige Abendstunden. Zusätzlich sollte man einige Stunden zur Sitzungsvorbereitung einplanen, um die Interessen seiner Fachrichtung gut vertreten zu können. Zusätzlich zu den Sitzungen kann man auch in den Arbeitskreisen des StuRas tätig werden und sich speziellen Aufgaben widmen.

Um StuRa-Mitglied zu werden, kannst Du bei der nächsten Hochschulwahl im Mai antreten. Die Legislatur geht von Oktober bis Oktober.

Weitere Informationen findest Du auf der Webseite des StuRas.


Fakultätsrat

Ein Fakultätsrat setzt sich aus Mitgliedern der Gruppe der Hochschullehrer, Vertretern der Studierenden, des akademischen Mittelbaus sowie der technischen Angestellten zusammen. Der für die Informatik zuständige Fakultätsrat der Naturwissenschaftlichen Fakultät III umfasst die Informatik, Agrar- und Geowissenschaften. Der Fakultätsrat der Naturwissenschaftlichen Fakultät II umfasst die Institute der Mathematik, Physik und Chemie. Für jedes Institut ist dabei ein studentischer Vertreter vorgesehen. Aufgabe des Fakultätsrats ist die Entscheidung über die Mittelverwendung und Fragen der Forschung und Lehre an der jeweiligen Fakultät. Dazu gehören unter anderem auch die Beschlussfassung der Studien- und Prüfungsordnung. Außerdem ist der Fakultätsrat für die Erteilung akademischer Grade und Titel zuständig und auch für die Wahl des Vertreters der Fakultät, dem Dekan. Die Legislatur beginnt jeweils am 1. September. Die Wahlen für den Fakultätsrat finden zu den Hochschulwahlen Mitte Mai statt.

Weitere Informationen finden sich auf den Webseiten der Fakultätsräte der NatFak II und der NatFak III.


Senat

Der Senat ist das zentrale Beschlussfassungsorgan der Hochschule. Mitglied im Senat sind 11 ProfessorInnen, 5 Studierende, 4 wissenschaftliche MitarbeiterInnen, 2 sonstige MitarbeiterInnen und die Gleichstellungsbeauftragte. Die Dekane sind dazu zusätzlich beratende Mitglieder. Vier der fünf studentischen Vertreter könnt ihr bei den Hochschulwahlen wählen, ein weiteres (nur beratendes) Mitglied wird durch den StuRa nominiert.

Der Senat darf Kommissionen begründen, die sich bestimmten Themen, für die der Senat zuständig ist, widmen.

In jeder Kommission können 3 Studierende mitwirken. Sie werden zwar vom Senat bestimmt, der Stura hat hierbei aber ein Vorschlagsrecht. Die Mitarbeit in den Senatskommissionen wird normalerweise auch nicht von Mitgliedern des StuRas übernommen. Jeder Studierende kann sich hierfür nominieren lassen.

Weitere Informationen finden sich auf der Webseite des Senats.


Institutsrat

In den Institutsräten der Mathematik und Informatik, welche sich größtenteils aus den Professoren und Mitarbeitern zusammensetzen, werden regelmäßig Entscheidungen getroffen, die das Studieren am jeweiligen Institut betreffen. Solche Entscheidungen sind beispielsweise die Möglichkeit zur Nutzung von Blockprüfungen. Weiterhin werden dort sämtliche Änderungen der Studien- und Prüfungsordnung ausgearbeitet und diskutiert. Um die studentische Perspektive in die Diskussion einzubringen, gibt es daher je zwei studentische Vertreter, die als Institutsbeirat (Informatik) bzw. als regelmäßig eingeladene Gäste (Mathematik) mitreden dürfen. Die studentischen Vertreter werden alljährlich im Juni oder Juli vom Fachschaftsrat ernannt (Beschluss der Studierendenvollversammlung am 08.11.2010).


Prüfungsauschuss

Im Fall von schwerwiegenden Problemen eines Studierenden bezüglich der Prüfungangelegenheiten tagt der Prüfungsausschuss. Ein studentischer Vertreter kann in diesem Fall mitreden. Dieser wird vom Fachschaftsrat alljährlich im Juni oder Juli vorgeschlagen (Beschluss der Studierendenvollversammlung am 08.11.2010).


Berufungskomission

In Berufungskomissionen entscheiden studentische Mitglieder über die Vergabe neuer Professuren. Auch hier ist Hilfe gern gesehen. Ihr habt außerdem die einmalige Möglichkeit zu bestimmen, wer für ein Modul oder Fachbereich verantwortlich ist.


Sonstige

Weiterhin kannst du dich gerne bei unseren Erstsemester-Veranstaltungen oder in der halleschen Studierendenzeitschrift hastuzeit    engagieren. Gerade bei den Ersti-Einführungen sind wir immer auch auf eure Hilfe angewiesen.

Zum Seitenanfang